Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt zu Pasta im Kochbeutel von Birkel.

Birkel Pasta im Kochbeutel

10.08.10 - 11:02 Uhr

von: Thomas_Birkel

Feedback auf Eure Fragen Teil 2.

Hallo liebe Projektteilnehmer,

heute gibt es wieder Antworten auf Eure Fragen zu unserem gemeinsamen Projekt. Noch mehr Informationen findet Ihr im ersten Teil und den FAQs.

Liebe Grüße aus Mannheim,
Thomas_Birkel

Ist sie neue Birkel-Pasta Lactosefrei? Sind in den Zutaten Geschmacksverstärker enthalten?
Für die Pasta im Kochbeutel werden nur die Zutaten Hartweizengrieß und frisches Wasser verwendet. Sie wird also ohne die Zutat Milch hergestellt und enthält deshalb auch keine Laktose und selbstverständlich auch keine Geschmacksverstärker.

Sie fragt mich ob man die auch im Dampfgarer zubereiten könnte?
Diese Art der Zubereitung ist nicht unbedingt zu empfehlen, denn sie dauert deutlich länger. So geht der Vorteil der schnellen Kochzeit und auch der Energie-Ersparnis verloren. Auch muss man die Nudeln – ob mit oder ohne Kochbeutel – im Dampfgarer in der ungelochten Schale mit reichlich Wasser bedecken und nach der Hälfte der Garzeit nochmals umrühren (bewegen), um ein gleichmäßiges Kochergebnis zu erzielen.

Warum gibt es keine Spaghetti?
Wir haben verschiedene Nudelsorten für das Sortiment Pasta im Kochbeutel getestet. Vor allem kurze Nudeln eignen sich sehr gut, weil sie gut abzupacken sind. Sogenannte Langware wie Spaghetti oder Maccaroni sind dagegen schwieriger abzupacken.

…verlängert sich die Garzeit bei mehrere Packungen in der Mikrowelle eigentlich?
Ja. Wie bei allen Speisen ist auch bei Pasta im Kochbeutel die Garzeit in der Mikrowelle von der Menge abhängig. Die genaue Zeit variiert, je nach Leistung der Mikrowelle und – ganz wichtig – je nach Wassertemperatur aus Ihrem Wasserhahn. Zeitlich und energetisch gesehen empfehlen wir, maximal 2 Beutel in der Mikrowelle zuzubereiten bei entsprechend mehr Wasser und längerer Kochzeit. Mehr Beutel kocht man besser im Kochtopf in 3 Minuten al dente.

Ist es möglich die Nudeln in einem Topf zusammen mit Reis zu kochen.
Das empfehlen wir nicht, da aus dem Reis beim Kochen viel Stärke austritt und sich der Geschmack der Pasta definitiv dadurch verändert.

Es gab nur einstimmig von allen Singles den Hinweis: Da Fertignudelsoßen immer in großen Gläsern zu kaufen sind und diese schlecht werden, wenn man den Inhalt nicht vollständig aufbraucht, wünschen sich meine Single-Tester-KollegenInnen Nudeln im Beutel inkl Soße im Beutel. Je mehr sich alle über die Nudeln unterhalten/diskutiert haben, waren sich alle sich, dass das eine gute Idee wäre.
Kleine Saucenportionen sind für kleine Haushalte ein großes Thema. Wir versuchen natürlich auch immer, den neuen Trends und Bedürfnissen gerecht zu werden. Deshalb ist eine solche Idee natürlich sehr aktuell.

Kritisiert wurden die etwas zu geringen Menden/Beutel. Da wäre vielleicht eine Größen-Unterschedung sinnvoll daß es z.b. L,XL,XXL-Packungen zu kaufen gibt oder so .
Aufgrund von Empfehlungen von Ernährungsexperten haben wir sehr bewusst die 80g als perfekte Portion gewählt, weil sie sättigt, aber nicht übersättigt.

Das größte Fragezeichen blieb zurück hinsichtlich der Frage, warum die Nudeln im Kochbeutel schneller gar werden. Sicherlich sind sie kleiner, aber meine Kollegen waren sich sicher, dass dennoch irgendwelche chemischen Stoffe drin sein müssten, die die Garung beschleunigen. Sie fanden es auch nicht gut, dass auf der Packung nicht stand, wie das funktioniert.
Es sind mit Sicherheit keine Zusatzstoffe enthalten sind, um das Garen zu beschleunigen. Einzig und allein die Nudelform und das Herstellungsverfahren sorgen für die kurze Kochzeit. Wir werden aber zukünftig eine Erklärung zur schnellen Garzeit auf der Packung integrieren.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 10.08.10 - 16:56 Uhr

    von: Benny55

    Das mit den kleinen Soßenbeutel, die man eventuell dann gleich mit den Nudeln warmachen könnte, fände ich auch super! Oder kleine Beutel mit Pesto, also nur für eine Portion.

  • 11.08.10 - 13:31 Uhr

    von: morgenstern3

    Die Infos sind schon interessant.
    Allerdings würde sich manches von allein erklären, wenn man die Packung intensiv mal lesen würde (z.B. Geschmacksverstärker), bzw. man ein wenig über die Fragen nachdenkt (z.B. chemische Zusatzstoffe). Wobei ich betonen möchte, das es mir fern liegt, jemanden beleidigen zu wollen.
    Ich könnte mir auch vorstellen kleine Bandnudelnester im Kochbeutel zu machen. Ebenso finde ich die Idee mit den Single-Nudelsaucen gut.

  • 11.08.10 - 14:35 Uhr

    von: Hexenweib

    Kleine Soßenbeutel oder Nudelsaucen in der Portion für eine Person fände ich auch klasse.

  • 12.08.10 - 13:56 Uhr

    von: chrissi7x

    Die Idee mit den Pestobeuteln finde ich gut. Pesto hat Birkel ja schon im Sortiment und da passt das eigentlich ganz gut.

  • 16.08.10 - 20:41 Uhr

    von: manuvr6

    Oh ja Soße in Beutel hab ich auch vorgeschlagen das wär echt super

  • 18.08.10 - 14:58 Uhr

    von: CamiKatze

    kann man Spaghetti nicht zu “Nestern” gerollt in die Beutel verpacken?
    Müsste doch gehen… manchmal gibt es die ja ohnehin so zu kaufen > sollte auch im Kochbeutel klappen :)

  • 20.08.10 - 18:36 Uhr

    von: Stitchina

    Habe jetzt schon 2x die Nudeln genau nach Angabe in der Mikrowelle getestet. Beide male war nach Ende der Kochteit die Hälfte an Wasser trotz Deckel und trotz Teller abdecken übergekocht und meine Mikrowelle sah aus wie Sau :-( Was mache ich falsch???

  • 25.08.10 - 11:53 Uhr

    von: quasimodo25

    Selbst mein Freund, handwerker und fast 1,90m groß war mit der Portionsgröße der Nudeln zufrieden, gerade weil man da dne Hunger stillt, aber sich nicht “überfressen” fühlt…